eHealth: Mögen die digitalisierenden Geister, die wir riefen, uns wohlgesinnt sein

Siehe Interview in Ausgabe April 2017 von Swiss IT Magazine, swissICT von Fridel Rickenbacher, Mitglied Redaktion swissICT, Mitbegründer und Partner MIT-GROUP

Dr. med. Bettina Schlagenhauff ist praktizierende Ärztin, Mitgründerin und Partnerin von eigenen Arztpraxen. Nebst diversen Mitgliedschaften, Vorstandstätigkeiten und Lehrtätigkeit engagierte sie sich unter anderem auch in der AG eHealth der schweizerischen Ärztegesellschaft FMH. Sie ist vorsichtig optimistisch für den rechtzeitigen und fachlich anwendbaren Abschluss des Gesetzgebungsprozesses zum Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG). Gemäss ihrer Einschätzung werden die grossen Herausforderungen eher bei der praktischen organisatorischen Umsetzung auf der Ebene der angeschlossenen Praxen oder Akteure der Stammgemeinschaften liegen

„Die Patienten-Informationen und Daten – auch im Rahmen des Arztgeheimnisses – unterlagen schon immer der Maxime von Security und Privacy. Durch die fortwährende Digitalisierung von älteren oder neuen Patientenakten war und wird es immer anspruchsvoller, dieses Informations-Universum unter Kontrolle zu halten

„Viele neue Themen scheinen adaptierbarer zu werden und sollten nicht durch zu starre Regulierung behindert oder gar verhindert werden.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s