Digitalisierung – Cybersecurity – Sensibilisierung – speziell im Tsunami von Social-Engineering, Phishing, IoT und 5G

Die rasch voranschreitende Digitalisierung und massive digitale Durchdringung unseres Lebens und Privatsphäre ist nur mit entsprechend „designter“ Hard- und Software und vorallem dem Faktor Mensch zu bewältigen. Der Markt wird „leider“ jedoch klar von US-Unternehmen dominiert, mit China auf der Überholspur sowie vereinzelten globalen Mitspielern im Bereich Hard- und Software, beispielsweise aus Korea, Russland oder Deutschland. Der potenzielle und aus Sicht von Privacy unerwünschte Zugriff auf ICT-Hersteller durch die jeweiligen Sitzstaaten (jede Cloud ist letztlich auch nur ein mitbenutztes, fremdkontrolliertes System eines anderen und kann „by design“ missbraucht werden für auch Industriespionage) führt zu Fragen über den richtigen Umgang mit diesen Risiken und dem hoffentlichen Revival der beinahe in Vergessenheit geratener „Informations Ethik“

Weitere Schwerpunktthemen im Artikel:

Simple Haushaltsgeräte als Auslöser für einen Strom- oder System-Ausfall

Immer wieder und zunehmend: Social Engineering und Phishing, aber „besser“

Erpressung mittels «Fake-Sextortion»

Office 365- und Mailprovider-Zugangsdaten für Überweisungsbetrug verwendet

Unveränderter aber zunehmender Trend: Manipulation und Desinformation im Informationszeitalter und «Fake-News-Universum»

>> Publizierter Artikel im Organ Schwyzer Gewerbe ksgv – CyberSecurity Digitalisierung Sensibilisierung – Social Engineering Phishing IoT – Juni 19