Digitalisierung – CybersecurityResilienz – Sensibilisierung : Cybersouveränität der Schweiz ist relevant für die Zukunft der Digitalisierung

«Der Bund will eine deutlich aktivere Rolle übernehmen»

Cybersouveränität der Schweiz ist relevant für die Zukunft der Digitalisierung.

Ein intelligent orchestrierter, mehrschichtiger Cyberangriff auf systemkritische Infrastrukturen – das ist ein nach wie vor realistisches und beunruhigendes Szenario in der digitalisierten Welt. Fridel Rickenbacher hat dazu mit Peter Fischer, Leiter Informatiksteuerorgan des Bundes (ISB), gesprochen.

Publizierter Artikel in Spezial-Printausgabe „IT for Gov“ der Netzmedien / netzwoche.ch

IT-for-Gov_2019_Spezialausgabe_netzwoche_Interview_Peter_Fischer_ISB

und in Online-Ausgbabe bei netzwoche.ch

https://www.netzwoche.ch/news/2019-10-16/der-bund-will-eine-deutlich-aktivere-rolle-uebernehmen

Digitalisierung – CybersecurityResilienz – Sensibilisierung : Ein trainierter guter Plan und «Human CyberResilience Firewall» für bessere CyberResilienz

In den schon länger aufgekommenen dunkleren Wolken und dynamischen Bedrohungslagen der massiv vernetzten Digitalisierung  und Hybrid-Cloud sind technische und organisatorische Massnahmen ein lohnenswertes Investment zugunsten der «Business Continuity».

«Ein Idiot mit einem Plan kann ein Genie schlagen ohne Plan»

Der Spagat und das kritische Dreieck der «Human CyberResilience Firewall»

Publizierter Artikel im Schwyzer Gewerbe ksgv – CyberSecurityResilienz Sensibilisierung – Trainierter Contingency Plan und Human CyberResilience Firewall – Okt 19

Digitalisierung – CybersecurityResilienz – Sensibilisierung : Dialog Digitale Schweiz – Cybersicherheit – als Investition mehr als ein notwendiges Übel

Schutz und Sicherheit sind Grundbedürfnisse und wesentliche Elemente der Ausgestaltung der Digitalisierung.
Diese Investitionen sollten auch als gewinnbringende Chance betrachtet werden.

Publiziertes, mehrsprachiges Interview mit Fridel Rickenbacher, Senior Consultant, execure AG, Mitglied Swiss IT Security Group, bei „Dialog Digitale Schweiz“:

Deutsch: https://www.digitaldialog.swiss/de/dialog/cybersicherheit-als-investition-mehr-als-ein-notwendiges-uebel

Französisch: https://www.digitaldialog.swiss/fr/dialogue/la-cybersecurite-un-investissement-pas-un-mal-necessaire

Italienisch: https://www.digitaldialog.swiss/it/dialogo/sicurezza-informatica-un-investimento-piu-che-un-male-necessario

 

 

Digitalisierung – CybersecurityResilienz – Sensibilisierung – CyberSecurity und CyberResilience als geteilte Verantwortung und Investment

Gewinnbringendes Investment anstelle nur passiver Budgetposten
Für die IT ist es anspruchsvoll, konkrete Massnahmen für eine verbesserte Resilienz zu erarbeiten und diese budgetbelastenden Posten der Führungsetage und Entscheider verständlich und als gewinnbringendes Investment verkaufen zu können.

Wie es auch bei den Mitarbeitern / Human Kapital ist, so ist es auch bei CyberSecurity- und Hybrid-Cloud-Investitionen: Eine Firma kriegt die Mitarbeiter, Talente bzw. CyberSecurity- und Hybrid- Cloud-Potential welche sie verdient, adäquat bezahlt und proaktiv darin auch fortwährend investiert.

Leider scheint im Bereich der Cyber-Security / CyberResilience das reine «Gottes-Vertrauen» ausgedient zu haben. Das neue «Vater unser» oder «Ave Maria» scheint das «Null-Vertrauen» (zero trust)  zu sein gemäss «Stand der Technik». Offenbar hat sogar auch der Vatikan das eingesehen und seine Vertreter gesandt zum Microsoft CyberSecurity Center.


Publizierter Print-Artikel im Organ Schwyzer Gewerbe ksgv – CyberSecurity Sensibilisierung – CyberResilienz – Zero-Trust – Sept 19

 

 

Digitalisierung – CybersecurityResilienz – Sensibilisierung – Möge das „Glücks-Lichtli“ brennen und uns erleuchten in den dunklen Zeiten von CyberCrime

Am zweitägigen Kongress im netzwerk_G https://netzwerkg.ch/ / APS Advanced Productions & Support AG für die «Digitalisierung der Grünbranche – und Ihren Start ins digitale Zeitalter» durfte ich eine KeyNote und Workshop abhalten

Dies beim «Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)» im ehrwürdigen «SRF Sportpanorama» Studio 6

Zu Beginn liess ich bewusst mein mitgebrachtes, «merk-würdig» anmutendes «Glücks-Lichtli» anzünden seitens der «ko-operativen» Profi-Moderatorin Sarah Andrina Schütz gemäss Foto / LinkedIn-Beitrag https://www.linkedin.com/posts/fridel-rickenbacher_kongress-srf-digitalisierung-activity-6577890903506075650-msur


Nicht mal der Vatikan verlässt sich auf Gottes-Vertrauen wie ich am KeyNote beweisen konnte mit einem Fotobeweis 😉

Das neue «Vater unser» oder «Ave Maria» gemäss «Stand der Technik» scheint wegzukommen von «Gottes-Vertrauen» in Richtung «Zero Trust (Null Vertrauen)»
Der Vatikan sandte hierzu sogar eine Delegation von Brüdern ins Cyber Security Defence Center von einem unserer Partner Microsoft 😉

 

 

 

Digitalisierung – Cybersecurity – Sensibilisierung – VIELE DER HEUTIGEN PRODUKTIONSPROZESSE WÄREN OHNE ROBOTER KAUM MEHR DENKBAR- ETHZ Roland Siegwart

Die Koexistenz von Mensch und Maschine scheint eine der nächsten Herausforderungen zu werden. Fridel Rickenbacher von der swissICT Redaktion hat dazu mit ETH-Professor Roland Siegwart, Leiter der Forschungsgruppe im Bereich der «Robotics / Cyber Physical Systems», gesprochen.

Die digitale Ethik und Privacy ein strategischer Trend für 2019.
Sind das weitere Zeichen und Massnahmen gegen das Misstrauen gegen die Technologie?
Drohen uns hier gar negativ wirkende Regulations-Gelüste der digitalen Staatsmächte?

Wie lange kann die Schweiz wenigstens versuchen, sich als Akteur im Cyberspace zu behaupten, diesen mitzugestalten und auf Staatsebene eine möglichst gute Cyber-Souveränität zu erhalten
Wie kann hier die Spitzenforschung helfen?

> Publiziertes Interview in der Netzwoche https://www.netzwoche.ch/news/2019-08-14/roland-siegwart-ueber-die-sozialen-chancen-der-technologie 

> Publiziertes Interview in der Netzwoche https://www.netzwoche.ch/news/2019-08-14/roland-siegwart-ueber-die-sozialen-chancen-der-technologie